Pfad

Sie befinden sich hier: InformierenAktuelle Meldungen / Neue Geschäftsführung beim Landesjugendwerk der... 

Neue Geschäftsführung beim Landesjugendwerk der AWO Berlin

01.03.2017Das Landesjugendwerk der AWO Berlin hat eine neue Geschäftsführerin. Ab dem 01. März 2017 übernimmt Delia Quack das Amt von Christopher Langen, der zukünftig das Projekt „Vom FÜR zum MIT“ in Zusammenarbeit mit dem Landesjugendring Berlin e.V. koordiniert.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleg_innen,

seit Anfang März bin ich neu in der Geschäftsführung im Landesjugendwerk der AWO Berlin und freue mich über die Gelegenheit, mich Ihnen und Euch kurz vorzustellen.

Bevor ich vor ca. einem Jahr nach Berlin gezogen bin, habe ich als angehende Sozialarbeiterin während meines Studiums über mehrere Jahre in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit gearbeitet. Besonders wichtig waren mir bei diesen Tätigkeiten immer die Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen sowie die Partizipation von jungen Menschen.

Vor meinem Abschluss als Sozialarbeiterin habe ich einen Magister in den Fächern Geschichte und Spanisch absolviert und in mehreren historisch-politischen Bildungsprojekten gearbeitet. In diesem Kontext habe ich in den letzten Jahren mit sehr viel Freude Seminare zur Geschichte der DDR und Seminare in den Gedenkstätten Bergen-Belsen und Buchenwald geplant und durchgeführt. Beruflich hat mich auch meine letzte Tätigkeit vor dem Wechsel zum Landesjugendwerk der AWO Berlin geprägt: Seit Mai 2016 habe ich in der Migrationsberatung des AWO Begegnungszentrums gearbeitet. Die Zusammenarbeit mit den Menschen, die das AWO Begegnungszentrum besuchen, hat mich sehr bereichert.

Nun bin ich gespannt auf neue Aufgaben und Herausforderungen im Landesjugendwerk der AWO Berlin und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit und ein baldiges persönliches Kennenlernen.

Herzliche Grüße,

Delia Quack