Pfad

Das erste große Finale - Preisverleihung "Ohne Moos nix los!?"

10.09.2010Am 10. September war es endlich soweit. Der Schüler- und Jugendwettbewerb der AWO „Ohne Moos nix los!?“ hat seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Die Landesverbände Berlin und Brandenburg haben die 3 besten Wettbewerbsbeiträge in jeder Alterskategorie (10 bis 14, 15 bis 17 und 18 bis 22) ausgezeichnet.

Nachdem sich Einzelpersonen, Gruppen und Schulklassen in den vergangenen Monaten kreativ mit den Themen Geld, Schulden und Armut beschäftigt hatten, entschied sich die hochkarätige Jury für die besten Wettbewerbsbeiträge. Jurymitglieder waren u.a. Holger Rupprecht - Minister für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg -, Jennifer „Jenny“ Zietz – Kapitänin des 1. FFC Turbine Potsdam und Fußballnationalspielerin – sowie Eva Blum – Schauspielerin bekannt aus Sendungen wie Großstadtrevier und Polizeiruf 110.

Kreative Filme, zum Nachdenken anregende Aufsätze
Am Donnerstag, den 10. September trafen dann die Schülerinnen und Schüler, die der Einladung der AWO Landesverbände Berlin und Brandenburg gefolgt waren, im Filmmuseum Potsdam ein. Dort erlebten sie eine eher AWO-untypische Veranstaltung, die dem inhaltlichen Thema Rechnung trug, Spaß machte und damit zu einer in lockerer Atmosphäre ablaufenden Siegerehrung beitrug.

Eine Vielzahl von Kindern und Jugendlichen feierten zusammen mit AWO-Freunden die 9 Preisträger in 3 Altersklassen.

…und die Gewinner sind:

Gewinner in der Altersklasse 10 – 14 Jahre

  • "Money" - Oberstufe des Förderzentrums Finkenkrug
  • „Brauchen wir Geld zum Glücklichsein?" - Jugendfeuerwehr Dollenchen
  • "Money, Money, Money" - Ruth Appel

Gewinner in der Altersklasse 15 – 17 Jahre
  • "Moder - der Film" - Gruppe Sisyphus
  • "17 Dollars" - Deutsche Schule Warschau
  • "Ohne Moos, nix los – stimmt das überhaupt oder ist das Ganze nur eine ausgeklügelte Marketingstrategie?" - Marc André Merckel

Gewinner in der Altersklasse 18 – 22 Jahre

  • "Deutschlands Schulden – eine Bestandsaufnahme" - Yvonne Hauf, Robin Jonasch und Till Troll
  • "Der Schuldenkreislauf" - Anne Eichhorn, Nora Gierschner und Nicole Dau
  • "Ein neuer Schritt" - Gruppe "Air"

Alle Beiträge können auf der Homepage des Schüler- und Jugendwettbewerbs angesehen werden.

Die Veranstaltung wurde dabei durch sehens- aber vor allem hörenswerte Auftritte des deutschen Vizemeisters im Beatboxing Marco Steffenhaage, dem Saxofontrio “Fette Füße“ und der Rockband “Verse of Noise“ begleitet. Alle Musikerinnen und Musikern könnt ihr euch auf Internetmusikportalen anhören.

Die Organisatoren und Veranstalter danken nochmals allen, die sich am Wettbewerb innovativ, kreativ sowie mit Humor beteiligt haben und drücken den drei Erstplatzierten die Daumen! Denn für sie gibt es noch die Chance auf einen weiteren Preis bei der Prämierung der besten Beiträge auf Bundesebene. Alle Teilnehmenden, Freunde, Familien und viele mehr können außerdem bis November auf der Homepage des Schüler- und Jugendwettbewerbs den Publikumsfavoriten klicken.