Pfad

Das Landesjugendwerk beim Familientag der TU Berlin - ein Spaß für alle!

21.02.2014In der Technischen Universität Berlin fand am Freitag, den 14. Februar 2014, ein Familientag statt. Dies ist ein Tag, an dem sich die Familien derer, die in irgendeiner Art und Weise mit der Universität zu tun haben, anschauen konnten, was hinter den Kulissen einer großen Universität vor sich geht. Es kamen Mitarbeiter_innen der Universität, aber auch Student_innen mit ihren Familien. Darunter waren auch viele Kinder, die an diesem Tag natürlich viel Spaß haben wollten. Und genau dies war die Aufgabe des Landesjugendwerkes der AWO Berlin: Den Kindern der Universitätsangehörigen ein buntes Programm zu gestalten, an dem sie viel Spaß und Freude haben konnten.

Wie auch schon zwei Jahre zuvor waren wir mit vollem Einsatz vor Ort. Unsere beiden Freiwilligendienstleistenden gestalteten für die Kinder ein abwechslungsreiches Angebot. Gegen Spende eines Spielzeugs oder eines Kuscheltiers konnten sich Kinder, aber auch Jugendliche einen Becher voller Jugendwerks-Popcorn nehmen und außerdem einen eigenen Button herstellen. Dabei konnten sie sich zwischen vielen verschiedenen Motiven entscheiden oder gar einen individuellen Button mit einem eigenen Motiv erstellen. Natürlich war dies auch möglich, wenn sie ihr Spielzeug vergaßen. Der Ansturm auf unser Angebot war schon sehr groß, aber weitaus größer war die Menge an gegessenem Popcorn und - zu unserer großen Freude - die hohe Zahl gesammelter Kuscheltiere und Spielzeuge. Die ganze Aktion fand im Rahmen des Projektes „Kindern helfen Kindern“ statt, bei dem uns das Familienbüro der TU Berlin sehr gerne unterstützen wollte. Dafür bedanken wir uns sehr!

Die Sorgen und Nöte von Menschen, die in Berliner Flüchtlingsunterkünften unterkommen, beschäftigen uns schon seit geraumer Zeit. Wir mussten dabei immer wieder feststellen, dass fast alle dieser Not leidenden Menschen hier in Deutschland völlig von vorn anfangen müssen. Dazu kommen noch die Hürden, die ihnen von staatlicher Seite in den Weg gelegt werden. Den Kindern dieser Asyl suchenden Familien ist die neue Umgebung verständlicherweise völlig fremd. Die von uns 2012 gestartete Initiative „Kinder helfen Kindern!“ soll einen Beitrag dazu leisten, den Kindern eine Freude zu bereiten und Trost zu finden. Kinder können dabei anderen Kindern, denen kaum etwas geblieben ist, Spielzeuge oder Kuscheltiere schenken, sodass sie etwas haben, zu dem sie eine enge persönliche Bindung aufbauen können und was ihnen als steter Begleiter Trost, aber auch Mut und Kraft schenken kann.

Spende auch du eine Kleinigkeit für ein Kind – und leiste somit einen kleinen, aber wichtigen Beitrag für mehr Menschlichkeit in unserer Gesellschaft.