Pfad

Carving A Tree For Life

25.06.2006Eine internationale Begegnung zwischen Jugendlichen aus Israel, Palästina, der Türkei und Deutschland fand vom 6.-20. August 2006 in Berlin Schwanwerder statt.
vollendung.jpg

Unter der Anleitung des israelischen Künstlers Amir Baumfeld konzipierten und schnitzen 28 Jugendliche und junge Erwachsene ein Symbol für das Leben aus einem 13 Meter langen Baumstamm. Des weiteren entwickelten die Jugendlichen in einem Musikworkshop zusammen mit dem Musiker Valéry Thérésin Songs und Instrumentalstücke deren Inhalt sich mit den Lebenswelten der Teilnehmer auseinandersetzt.

Am 19. August wurde das Totem neben dem AWO Begegnungszentrum aufgestellt und feierlich eingeweiht. Das Publikum, bestehend aus Anwohnern, Politikern und Teilnehmern, bestaunte das große Kunstwerk und genoss die Show der Jugendlichen.

Seit dem steht das Totem auf dem Bethaniengelände neben dem Begegnungszentrum und kann dort bewundert werden.